Garten anlegen

Tipps zum Garten anlegenInmitten unserer wirtschaftlich bedingten dichten Bebauung bereichert ein gut und richtig angelegter Garten, mit seinen entspannenden Grüntönen, bunten Farbklecksen und frischer Luft, unsere Umwelt. Jedes auch noch so kleine Stück Grün, jeder Baum und jede Wiese trägt erheblich zu unserem Wohlbefinden bei und erhöht so die Lebensqualität.

Vor dem Anlegen – Planen!

Um einen Garten richtig Anlegen zu können, bedarf es jedoch einiger wichtiger Grundkenntnisse, die hierbei beachtet werden sollten. Die Beschaffenheit des Bodens, Sonnenintensität an den verschiedenen Stellen des Grundstückes, Wasservorkommen, unterschiedlich auftretende Temperaturen und Windverhältnisse sind hier von grundlegender Wichtigkeit. Diese Faktoren tragen zur optimalen Gestaltung eines Gartens wesentlich bei und erleichtern das Erarbeiten eines Lageplans.

Der Verlauf des Weges bis hin zum Sitzplatz umsäumt von bunt blühenden Stauden, ein selbst angelegter Brunnen, eine satte grüne Wiese oder auch ein Gartenteich umfriedet mit einem Steingarten. Der Fantasie sind beim Garten neu anlegen keine Grenzen gesetzt.

Bei der Planung um einen Garten neu anzulegen ist eine Aufnahme des eventuell vorhandenen Bestandes zu berücksichtigen. Ein großer Baum, der Schatten spendet, könnte bei der Gestaltung eine wichtige Rolle spielen und so den Grundaufbau des Gartens stark beeinflussen. Vorhandene Hecken dienen eventuell als Sichtschutz oder ein schon angelegter Weg ist noch brauchbar. All das trägt zur Planung bei, um so einen idealen neuen Garten für sich zu kreieren.

Beim Garten anlegen auf persönliche Vorlieben achten!

Jedoch hat jeder Einzelne eine andere Vorstellung wie ein Garten aussehen soll. Einige bevorzugen eine akkurate Rasenfläche, andere eher den üppig blühenden Bauerngarten und einige andere möchten lieber einen japanischen Garten anlegen. Aber egal welche Gartenvariante Sie bevorzugen, wichtig ist beim Anlegen eines neuen Garten, die Planung und in jedem Fall seinen eigenen Bedürfnissen nachzukommen. Die daraus folgenden Zeitaufwendungen zur Pflege des Gartens sollten auch Berücksichtigung finden, um sich später wohl füllen und entspannen zu können.

Möglichkeiten bieten hier beim Anlegen eines Garten verschiedenste Bepflanzungen. Eine Hecke, welche den neu angelegten Garten umfriedet, ist in der Regel pflegeleicht, wobei ein Gemüsebeet mehr Zeit in Anspruch nimmt. Es bedarf also ausgiebiger Informationen über die geplante Bepflanzung, um spätere Misserfolge und Enttäuschungen zu vermeiden. Eine ausschließlich für einen sonnigen Standort ausgezeichnete Pflanze sollte also nicht unbedingt im Schatten stehen, da diese dann nicht die erwünschte Pracht entwickelt.

Wichtig sind auch das Relief des Geländes und dessen geplante Bebauung. So sollte die Lage des Gartenhauses, der Terrasse oder der Sitzflächen beim Neubau eines Gartens den eigenen Vorstellungen und den vorhandenen Gegebenheiten angepasst werden. Beliebt ist hierbei die südliche Richtung, da eine fast ganztägige Besonnung möglich ist.

Außer der großen Menge Arbeit die auf Sie zukommt ist natürlich der finanzielle Aufwand beim Anlegen eines neuen Gartens nicht zu unterschätzen. Kosten etwa besondere Pflanzenarten schon fast ein Vermögen, so kann man sich auch einfachster Mittel bedienen. Mit gesammelten Feldsteinen lässt sich zum Beispiel eine angelegte Sitzfläche dekorativ Umranden, oder ein Brunnen selbst mauern.

Voraussetzung sind natürlich ein gewisses handwerkliches Geschick oder eine fachgerechte Anleitung, um den neu angelegten Garten mit raffinierten Feinheiten zu verschönern. So könnte man den Aufstieg zur Gartenterrasse selbst betonieren und durch das Aufsetzen von Steinstufen einen modernen Akzent setzen. Das Anlegen eines Hochbeetes wiederum, ist nicht nur dekorativ sondern erleichtert auch die Arbeit und ist mit wenig Aufwand ein Blickfang in jedem Garten.

Kurz um, wer richtig plant und sich im Vorfeld ausreichend Informiert wird für die Mühe und den Fleiß im neu angelegten Garten mit einer üppigen, blühenden und wunderschönen Flora belohnt.